Dienstag, 21. September 21 Anmelden

Endlich Messdiener: Nach über sechs Monaten des Wartens konnten zwölf Jungen und Mädchen bei einem feierlichen Open-Air Gottesdienst in die Gemeinschaft der Ministrant*innen unserer Gemeinde eingeführt werden.

Wegen des Corona-Virus konnten die neuen Messdiener*innen nicht wie üblich am Christkönigsfest mit allen anderen Ministrant*innen eingeführt werden. Nach einer langen Phase des Verzichts war es endlich soweit. Zwölf Jungen und Mädchen wurden in einem Gottesdienst mit Pastor Fahle und 125 Teilnehmern unter dem Motto “Kopf hoch, sonst siehst du den Regenbogen nicht” in die Gemeinschaft der Messdiener aufgenommen. Abgerundet wurde diese besondere Einführung bei sehr warmen Sommertemperaturen mit einer Grillwurst nach dem Gottesdienst. 

“Diese Open-Air-Einführung ist für uns der Startschuss zurück in ein bisschen Normalität. Wir sind froh, nun endlich zwölf neue Messdiener*innen in unseren Reihen begrüßen zu können”, sagt Oberministrant Frederik Bendel. Und auch mit den regelmäßigen Gruppenstunden in Präsenz starten die Messdiener nun wieder. 

Comments are closed.